Geld abheben Südamerika

4.6
(26)

Egal ob Argentinien, Kolumbien, Peru oder Brasilien, ab einem gewissen Punkt brauchst du Bargeld in der lokalen Währung. Leider kannst du nur mit einer Kreditkarte in Südamerika Geld abheben. Eine EC-Karte hilft dir dort nicht weiter. Welche Kreditkarte für eure Reise am besten geeignet ist und wie ihr die Geldtransferdienste Azimo, Worldremit und TransferWise nutzen könnt, erfahrt ihr hier.

Geld abheben in Südamerika von einem Bankautomaten
Geld abheben in Südamerika, hier erfahrt ihr bei welcher Bank es kostenlos möglich ist.

Schnelltipps

  • nehmt ausreichend Bargeld mit! Das könnt ihr überall zu guten Kursen umtauschen und habt etwas falls die Kreditkarte geklaut/verloren/gesperrt wird
  • benutzt eine gebührenfreie Kreditkarte zum Bezahlen und vermeidet es bei Banken Geld abzuheben, die Gebühren erheben
  • für größere Abhebungen nutzt Geld-Transferdienste wie Azimo, Worldremit oder Transferwise
  • wendet die Sicherheitstipps an und benutzt nach Möglichkeit eine Bauchtasche

Kostenfreie “Reisekreditkarten”

Um es vorwegzunehmen, an sich gibt es so etwas wie eine reine Reisekreditkarte nicht. Es gibt aber Kreditkarten, die sich mehr zum Reisen eignen als andere. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Anbieter dieser Kreditkarten keine Auslandseinsatzgebühr erheben, Kreditkarte und Konto kostenfrei sind . Auch sollten für das Geldabheben am Automaten im Ausland keine zusätzlichen Gebühren erhoben werden. Falls doch Gebühren anfallen sollten diese von der eigenen Bank erstattet werden. Leider ist letzteres nicht mehr so häufig der Fall. Genauere Informationen zu den Gebühren findet ihr weiter unten. Neben den offensichtlichen Kostengründen auch die Alltagstauglichkeit in Deutschland wichtig. Denn ungern habe ich verschiedene Kreditkarten, mit denen ich doch kein Geld abheben kann, weil ich mich mit den PIN-Codes vertue. Daher eine Gegenüberstellung der besten Kreditkarten zum Reisen.

Kostenfreie Kreditkarten im Vergleich

Geld abheben SüdamerikaDas Logo der Bank Santander mit der guten Kreditkarte zum Abheben von Geld im Ausland.Deutsche-Kreditkarte
Gebührenfreies Girokonto + KreditkarteHaken der anzeigt das die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland erfüllt.Haken der anzeigt das die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland erfüllt.Kostenfreie Kreditkarte, ohne zusätzliches Girokonto
Keine Auslandsgebühren beim BezahlenKeine Gebühren im 1. Jahr, danach 1,75% wenn man kein Aktivkunde istHaken der anzeigt das die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland erfüllt.Haken der anzeigt das die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland erfüllt.
Kostenfreies Geld abheben (auch im Ausland)Kreuz das anzeigt, dass die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland nicht erfüllt.
Von ausländischen Banken erhobene Gebühr für das Geld abheben wird nicht erstattet!

Keine Gebühren im 1. Jahr, danach 1,75% wenn man kein Aktivkunde ist
Haken der anzeigt das die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland erfüllt.
auf Antrag wird die erhobene Gebühr für das Geld abheben von der Santander Bank !erstattet!
Kreuz das anzeigt, dass die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland nicht erfüllt.
Von ausländischen Banken erhobene Gebühr für das Geld abheben wird nicht erstattet!

Keine Gebühren
Überziehungszinsniedrigniedrighoch
Inkl. VersicherungenKreuz das anzeigt, dass die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland nicht erfüllt.Kreuz das anzeigt, dass die Kreditkarte die Bedingungen zum Geld abheben im Ausland nicht erfüllt. – Auslandsreise-Kranken
versicherung
-Reiserücktritts- und Abbruchversicherung
– Flug- und Gepäckverspätungsversicherung
-Smartphone-Versicherung
Zusatzleistungen-GooglePay/
ApplePay
-Notfallpaket bei Kredikartenverlust
-Weltweit 1 % Tankrabatt
-5 % Erstattung auf Ihre Reisebuchungen
-GooglePay/
ApplePay
– bis 15 % Online-Shopping-Cashback
– Flexible Rückzahlung
Alltagstauglichkeit (1-1 0)988
Geld abheben Südamerika
Geld abheben Südamerika

DKB VISA-Kreditkarte

Die DKB Kreditkarte ist der Klassiker unter den “Reisekreditkarten”. Die DKB erhebt keine Kontoführungsgebühren und keine Gebühren für den Auslandseinsatz. Um den kostenlosen Auslandseinsatz beizubehalten, müssen nach Ablauf des ersten Jahres Kontobewegungen von min. 700€ im Monat erfolgen. Weiter fallen keine zusätzlichen Gebühren für Geld Abhebungen an ausländischen Banken an. Aber Gebühren, die ausländischen Banken für das Geldabheben berechnen können, werden nicht erstattet. Dagegen hilft euch eine Liste mit Banken in Südamerika, die diese Gebühren nicht erheben. In Deutschland sowie im EU-Ausland können hingegen problemlos Beträge über 50€ kostenfrei abgehoben werden. Neben den finanziellen Aspekten überzeugt die DKB mit ihrem umfassenden Gesamtpaket und zusätzlichen Benefits. Mehr Informationen und die genauen Konditionen gibt es auf der Seite der DKB.

Santander 1 Plus (VISA-)Kreditkarte

Aktuell bietet die Santander 1 Plus Kreditkarte die besten Konditionen für Reisevorhaben nach Südamerika. Weder Kontoführungsgebühren, Gebühren für den Auslandseinsatz noch werden Gebühren für das Geldabheben an Bankautomaten aufgeschlagen. Als einzige Bank erstattet die Santander Bank nach kosten die beim Geldabheben bei ausländische Bank entstanden sind. Dazu muss ein Antrag bei der Santander Bank gestellt werden. Zusätzlich bietet Santander Bank Vorteile wie Tank-und Reiserabatte. Damit bietet die Bank das beste Leistungsangebot. Der einzige Haken besteht darin, dass sehr viele Antragssteller abgelehnt werden. Wir haben zahlreiche Rückmeldung erhalten, dass dies trotz guter Bonität geschehen ist. Falls ihr also kurz vor eurer Reise steht, solltet ihr entweder bei mehreren Anbietern gleichzeitig bestellen. Ihr erhaltet meist erst nach 2-4 Wochen eine Rückmeldung, ob ihr die Kreditkarte erhaltet oder nicht. Wenn euch doch keine Kreditkarte vor eurer Reise erhaltet, könnt ihr immer noch mit Azimo & Worldremit Geld abheben.

Deutschland– Kreditkarte (VISA)

Alle guten Dinge sind drei und deshalb hier noch die Deutschland-Kreditkarte. Der Bezeichnung “Reisekreditkarte” kommt die Deutschland-Kreditkarte als einziges am nächsten. Es ist nicht notwendig ein zusätliches Girokonto etc. zu eröffnen. Auch erhaltet ihr bei der Premium Variante der Kreditkarte ein solides Versicherungspaket, welches perfekt auf Reisende zugeschnitten ist. Die Kreditkarte ist gebührenfrei und es wird keine Auslandseinsatzgebühr fällig. Auch braucht ihr keine Geldein- oder Ausgänge, damit diese Vorteile bestehen bleiben. Weiter könnt ihr theoretisch weltweit Geld abheben. Wie bei der DKB-Kreditkarte machen die argentinischen Banken da nicht mit. Meiner Meinung nach ist diese Kreditkarte die perfekte Wahl für Reisende, die mit ihrer derzeitigen Bank zufrieden sind. Die Deutschland-Kreditkarte stellt hier eine sinnvolle Ergänzung dar.

Bargeldabhebung im Ausland/Auslandseinsatzgebühren

Sobald ihr in einer anderen Währung einkauft oder Geld abhebt fällt die sogenannte Auslandseinsatzgebühr an. Diese beläuft sich bei vielen Banken auf 1,5-2,5% des Gesamtbetrags. Wenn ihr beispielsweise in Kolumbien in einem Restaurant mit eurer Kreditkarte bezahlt, wird der Betrag nach dem aktuellen VISA-Wechselkurs in Euro umgerechnet. Dann wird auf diesen Betrag die Gebühr (1,5%-2,5%) berechnet und zusätzlich auf eurer Kreditkarte abgebucht. Nach dem selben Prinzip werden auch Bargeldabhebungen abgerechnet. Manche Banken fordern für diesen Service sogar noch höhere oder zusätzliche Gebühren. Wenn zur Vereinfachung von den gleichen Gebühren ausgegangen wird, wären das beim Abheben von 1000€ immerhin 25€ Gebühren.

Wichtig ist zu wissen, dass diese Gebühren nicht nur anfallen wenn ihr im Ausland reist und dort etwas bezahlt. Die Gebühren fallen auch an, wenn ihr online in einer anderen Währung mit eurer Kreditkarte bezahlt. Falls ihr beispielsweise in einem britischen Online-Shop für 100 Pfund einkauft, wird der Betrag entsprechend dem VISA-Wechselkurs in Euro umgerechnet. Bei einem Wechselkurs von 1,1 wären das 110€ und entsprechend würden euch 2,75€ (ausgehend von 2,5%) als Gebühr in Rechnung gestellt werden.

Für einige von euch mag das zunächst nicht nach viel klingen, aber ich kann euch versichern, dass sich diese Gebühren bei einer längeren Reise aufsummieren. Umso mehr ärgert man sich nach der Reise, weil diese Kosten sich einfach hätten vermeiden lassen können.

Liste mit Banken in Südamerika bei denen ihr kostenfrei Geld abheben könnt

Hier findet ihr eine Liste, welche Bank in Südamerika keine Gebühr für das Abheben von Geld verlangen.

LandWährungBank
ArgentinienARS ($) Pesoalle Banken erheben umgerechnet 5€ Gebühr für Geldabhebungen
BolivienBOB ($) BolivianoBancoFie
Banco Pyme Ecofuturo
Banco Nacional
Banco Mercantil de Bolivia
BrasilienBRL (R$) RealBanco do Brasil
Bradesco
ChileCLP ($) PesoScotiabank Chile (seit 2019)
Banco Internacional
EcuadorUSD ($) DollarBanco del Austro
Banco Internacional
Banco de Loja
Falklandinseln / SüdgeorgienGBP (£) PfundEU, Abhebung gratis bei jeder Bank
Französisch-GuayanaEUR (€) EuroEU, Abhebung gratis bei jeder Bank
GuyanaGYD ($) Dollar?
KolumbienCCP ($) PesoBBVA
Caja Social
Davivienda
ParaguayPYG (₲) Guaranialle Banken erheben eine Gebühr für Geldabhebungen
PeruPEN (S/.) SolBanco de Crédito del Perú
SurinameSRD ($) Dollar?
UruguayUYU ($) PesoBanco de la República Uruguay
VenezuelaVEF (Bs.) Bolivar?

Es ist zu beachten, dass die Banken unter Umständen ihre Gebührenregelung ändern. Falls euch von einer der aufgeführten Banken Gebühren beim Geldabheben berechnet werden, schreibt dies bitte in die Kommentare. Danke!

Reisetipp: Eurobargeld mitnehmen zum Geld wechseln anstatt abheben

Für Südamerika ist es absolut empfehlenswert Eurobargeld mitzunehmen. Das könnt ihr eigentlich überall gegen die jeweilige Landeswährung eintauschen. Besonders in den Touristen-Hochburgen wie Cusco in Peru oder Barranquilla in Kolumbien gibt es sehr viele Wechselstuben. Die angebotenen Wechselkurse sind oft nur geringfügig schlechter als der offizielle Wechselkurs. So kann man flexibel Geld eintauschen und beim Verlust der Kreditkarte ist man nicht komplett aufgeschmissen.

In eingen südamerikanischen Ländern existiert ein Schwarzmarkt für ausländische Devisen (Beispiel Argentinien, Peru). Dort erhaltet ihr sogar bessere Kurse als den offiziellen Devisenkurs.

Je nach Reisedauer (1-6 Monate) sind meiner Meinung nach zwischen 200-1000€ ein sinnvoller Betrag für eure Reise. Höhere Beträge sind aufgrund der Aufbewahrungsproblematik und des Risikos von Diebstahl oder Überfällen nicht zu empfehlen. Unabhängig davon ist es empfehlenswert sich für die Reise eine Bauchtasche zuzulegen.

Egal ob ihr Geld wechselt oder Geld abhebt, ihr solltet immer aufmerksam und vorsichtig sein denn Überfälle auf Touristen kommen durchaus vor. Weitere Sicherheitstipps findet ihr hier.

Geld abheben in Südamerika mit Geldtransferdienste Azimo, WorldRemit & TransferWise

Hier sieht man das Logo von Azimo dem Service um Geld zu transferieren oder abzuheben.

Hier sieht man das Logo von WorldRemit dem Service um Geld zu transferieren oder abzuheben.

Hier sieht man das Logo von TransferWise dem Service um Geld zu transferieren oder abzuheben.

Neben Bargeldabhebungen an Bankautomaten gibt es auch die Möglichkeit per Geldtransferdiensten Bargeld abzuheben. Da in vielen südamerikanischen Ländern Abhebungslimits bestehen, lohnt sich dies vor allem bei höheren Geldsummen. Auch kann dieser Service hilfreich sein, wenn die Kreditkarte abhanden gekommen ist. Zur Nutzung des Service ist nur eine Onlineregistrierung und kein Antragsverfahren notwendig. Aufgrund von relativ günstigen Konditionen sind die Geldtransferdienste Azimo und Worldremit zu empfehlen. Zur Nutzung registriert man sich auf der Website und gibt an welchen Betrag man abheben möchte. Nun muss man beispielsweise per Online-Überweisung bezahlen. Das Bargeld ist meist innerhalb von einer halben Stunde bei teilnehmenden Wechselstuben abholbar. Dazu muss lediglich der Reisepass und die Transaktionsnummer vorgezeigt werden. Falls ihr ein ausländisches Bankkonto besitzt, kann ich euch TransferWise empfehlen. Damit könnt ihr richtig günstig Geld zu dem betreffenden Konto überweisen. Der Wechselkurs entspricht dem Kurs des Finanzmarktes und die Gebühr beträgt zwischen fairen 0,35-2,5% vom Gesamtbetrag.

Fazit: Jede Kreditkarte hat ihre Vor- und Nachteile und ihr solltet sie nach eurem Vorhaben auswählen. Das beste Leistungsangebot bietet die Santander Bank. Besonders ist sie Reisenden zu empfehlen, die in Länder wie Argentinien reisen, wo ausnahmslos zusätzliche Gebühren für Geldabhebungen anfallen. Die DKB überzeugt mit einem attraktiven Leistungspaket. Es ist Leuten zu empfehlen, die das Konto auch in Deutschland nutzen möchten. Die Deutschland-Kreditkarte eignet sich für Personen, die mit ihrer aktuellen Bank zufrieden sind, aber noch schnell eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatz benötigen. Auch kann sich das zusätzliche Versicherungspaket für Reisende sehr attraktiv sein. In jedem Fall gehört Eurobargeld ins Reisegepäck. So ist man beim Verlust der Kreditkarte abgesichert und kann Geld eintauschen. Als Alternative kann man in Südamerika auch Geld mit Geldtransferdienste abheben. Diese Form der Bargeldbeschaffung ist in Notsituationen und bei hohen Summen empfehlenswert.

Wie hilfreich war der Artikel?

Zum Bewerten auf die Sterne klicken!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen 26

Keine Bewertung - Sei der Erste!

3 Comments

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.